Seit der Gründung im Jahr 2005 hat Bhakti Marga in den letzten 12 Jahren ein exponentielles Wachstum erlebt. Da Guruji immer wieder Menschen und Projekte in und außerhalb der Organisation inspiriert, engagieren sich immer mehr Menschen, um Seine Lehren und Praktiken in die Welt hinauszutragen.

In Zukunft erfordert dieses Wachstum einen schlankeren und strategischeren Ansatz, um die Organisation im Gesamten auf Kurs zu halten und um sich auf das zu konzentrieren, wofür wir stehen und wohin wir in Zukunft gehen. Dies gilt insbesondere für die Unterstützung der Bhakti-Marga-Länderorganisationen durch Anleitung und Unterstützung.

Um uns optimal auf die Zukunft vorzubereiten, haben wir uns professionelle Hilfe gesucht. Seit einigen Monaten arbeitet das Leitungskomitee (Steering Committee) mit Deepak, einem indischen Devotee, zusammen, der ein seit kurzem pensionierter Senior-Manager aus der Unternehmenswelt ist. Er war maßgeblich an der Einführung und Umsetzung eines Prozesses beteiligt, der der Organisation helfen soll, effektiver und gezielter zu wachsen.

Vom 16.-18. Februar 2018 traf sich das internationale Bhakti Marga-Führungsteam, das aus ernannten Swamis, Bereichsleitern und dem Leitungskomitee besteht, zu einem strategischen Planungsworkshop. Vor Beginn dieses Wochenendes verbrachten Deepak und das Leitungskomitee einen halben Tag mit Guruji, um Seine Vision für die kommenden Jahre zu klären, zu verstehen und in den Prozess einzubringen.

Da die Bhakti Marga-Mission durch die gemeinschaftlichen Bemühungen aller umgesetzt werden muss, war es von entscheidender Bedeutung, Input und Weisheit von denjenigen Leitern einzubeziehen, die dafür verantwortlich sind, die Vision in der Welt umzusetzen. Mit Blick auf das 20-jährige Jubiläum von Bhakti Marga im Jahr 2025 lieferte der dreitägige Workshop die im Folgenden aufgeführten Visionen und Leitbilder und legte die wichtigsten organisatorischen Ziele für die nächsten sieben Jahre fest.

Eine Vision beschreibt, wo wir in Zukunft stehen wollen. Für alle Abteilungen steht im Mittelpunkt, im Rahmen ihrer täglichen Aufgaben auf diese Vision hinzuarbeiten und danach zu streben, sie zu verwirklichen. Eine Mission erklärt, warum wir existieren und was wir tun. Ihre Klarheit ermöglicht es jedem, sich daran zu erinnern, warum wir Guruji dienen und was wir erreichen wollen.

Mit Gurujis Segen ist dies unser Fokus für die kommenden Jahre:

Bhakti Marga-Vision

„Wir stellen uns eine Welt mit Individuen und Gemeinschaften vor, die eine liebevolle Beziehung mit dem Göttlichen erleben, inspiriert von der zeitlosen Weisheit, dem Leben und der Liebe Paramahamsa Vishwanandas.“

Bhakti Marga-Mission

„Unsere Mission ist es, Menschen die Möglichkeit zu geben, die göttliche Liebe durch die Gnade von Paramahamsa Vishwananda zu erfahren und zu teilen.“

Bhakti Margas strategische Ziele

Im Hinblick auf das 20-jährige Jubiläum von Bhakti Marga im Jahr 2025 arbeitete das Führungsteam zusammen, um organisatorische Ziele in fünf Hauptbereichen zu identifizieren und zu klar zu beschreiben: Allgemeines Wachstum, dauerhafte Verbindung der Devotees zu Bhakti Marga, Unterstützung der Landesorganisation, Führungskräfteentwicklung und Finanzierung.

Gurujis Segen

Guruji unterstützt diesen Prozess aus ganzem Herzen und ruft uns alle zum Handeln für die Zukunft auf:

„Ich schätze die Anstrengungen, die ihr alle unternommen habt, sehr. Jetzt ist es an der Zeit, es zu verwirklichen. Das wird nur geschehen, wenn ihr das Beste aus eurem Bestreben hineingebt. Mein Segen ist mit euch allen.“

Paramahamsa Vishwananda

 

Gurujis Ermutigung bezieht sich nicht nur auf die Bhakti Marga-Leitung, sie ist eine Botschaft an alle, die den Wert und die Liebe Seiner Lehren und Praktiken erkennen und sie mit der Welt teilen wollen. Es ist ein Aufruf an die Devotees auf der ganzen Welt zu handeln, zusammenzukommen und Gurujis Wunsch zu erfüllen, indem sie ihre täglichen Bemühungen in allem, was sie tun, dieser Vision und Mission widmen.

X