Heute ab 11:00 Uhr wird in Shree Peetha Nilaya der 100. Jahrestag des Maha Samadhi von Shirdi Sai Baba gefeiert, um Ihm zu gedenken und Ihn zu ehren.

Shirdi Sai Baba war einer der wichtigsten indischen Heiligen des letzten Jahrhunderts. Er hat Menschen verschiedener Religionen gezeigt, wie sie –  durch die Liebe Gottes vereint –  miteinander in Einheit und Harmonie leben können.

Es ist für dich eine einmalige Chance, an diesem besonderen Tag dabei sein zu dürfen und den Segen von Shirdi Sai Baba zu ersuchen.

Wir heißen dich dazu herzlich willkommen!

Anmeldung unter:
https://www.bhaktimarga.org/events/event/special-event-shirdi-sai-baba-maha-samadhi-100th-anniversary

„Shirdi Sai Baba war einfach und frei. Wenn Leute ihn beleidigt haben, war Er neutral, denn Er hatte eine solche Liebe für Menschen. Jeder war willkommen. Obwohl Er sich manchmal auf eine eigenartige Weise verhielt, wenn Leute zu ihm kamen. (…) Er hat immer mit Sich geredet, hat immer wie eine verrückte Person nach dem Wohlergehen des Universums geschaut. (…)
Die Leute verprügelten ihn, denn Er war sehr für die Einheit von Muslims und Hindus. Natürlich gibt es immer einige Fanatiker, die das nicht mögen, also wollten einige Leute Ihn loswerden. Aber Gott durchdringt alles. Es spielt keine Rolle, welcher Religion man angehört, egal wie oder was man tut, das Göttliche steht über allem.

Einst als Ihn eine Bande gerade schlagen wollte, drehte Er sich um, und sie sahen die Mecca und den Mond und die Sterne in Seinen Augen und sie wurden transformiert. Einige von ihnen rannten weg, denn sie bekamen große Angst, aber der Mann der geplant hatte ihn zu töten, wandelte sich. Er fiel Shirdi Sai zu Füssen und bat um Vergebung. Shirdi Sai sagte zu ihm: „Schau mein Lieber, im Geiste der Ignoranz sieht man den Unterschied, man sieht die Beschränkung. Aber es gibt nur einen Gott mit tausenden von Namen. Du kannst Ihn Allah nennen, du kannst Ihn Bhagavan nennen oder irgendeinen anderen Göttlichen Namen, doch es ist der selbe Gott, den du anrufst. Wenn Gott eine Begrenzung hätte, könnte Er nicht Gott sein. (…) Gott ist die Manifestation von allem. Und es ist ausschließlich die Manifestation von Ihm, die anders erscheint.

Shirdi Sai Baba hätte länger bleiben können, doch er nahm die Krankheit eines Seiner Devotees auf Sich. (…) Dann nahm Er bereitwillig Maha Samadhi. (…) Es gibt viele Samadhis. Aber Heilige nehmen immer Maha Samadhi, wenn sie sterben, denn sie sagen bereitwillig: „Ja, ich werde gehen.“ Das ist einfach für Sie.“

Sri Satchitananda Sadguru Sai Nath Maharaj ki – Jai!
(Just Love 3, Die Essenz von Allem, Sri Swami Vishwananda )

X