Im Rahmes des „24-Stunden-Gayatri-Mantra-Chanten und Yagna“ fand am 26. August erstmalig in Shree Peetha Nilaya auch ein Gayatri Yagna für Kinder statt.

Diese Veranstaltung war ursprünglich für Kinder von 6 bis 12 Jahren vorgesehen. Aber letztendlich haben sich Kinder aller Altersklassen um die Yagna-Feuerstelle versammelt, um Gayatri Devi zu Ihrem Geburtstag zu gratulieren.

Die Kinder wurden um 10 Uhr morgens in die Darshanhalle gebeten, wo sie von ihren Eltern in die liebevollen Hände von Gauri und Mansa gegeben wurden.

Dann startete der erste Teil des Kinder-Gayatri-Programms. Mädchen und Jungen verschiedener Religionen, Altersklassen und Kulturen kamen sehr schnell spielerisch zusammen. Den Kindern wurden zunächst in einfacher und verständlicher Art und Weise theoretische Kenntnisse über Gayatri Devi vermittelt. Im Anschluss haben alle mit Begeisterung das Gayatri Mantra gelernt und dieses so lange eingeübt, bis alle es gut beherrschten.

Als Nächstes wurden die Kinder in drei Gruppen aufgeteilt mit der Aufgabe, alles Nötige für die bevorstehende Gayatri-Yagna-Zeremonie vorzubereiten.

Die eine Gruppe war im farbenfrohen und wunderschönen Garten des Ashrams unterwegs, um Blumen für die zahlreichen Blumengirlanden zu sammeln. Zwei Riesenkörbe voller Blumen standen dann für die Weiterverarbeitung zur Verfügung.

Die zweite Gruppe hatte die Aufgabe, das Prasad vorzubereiten. Diverse Obstsorten, wie Bananen, Kiwis, Mangos, Ananas, Äpfel und Orangen, warteten darauf, geschnitten zu werden. Da es um Nahrung für die Götter ging, durften nur die schönsten Obststücke in einer mandalaförmigen Anordnung auf dem silbernen Tablett ihren Platz finden. Aus dem bereitgestellten Teig konnten die Kinder dieser Gruppe auch wunderbare und vor allem sehr leckere Laddu-Kugeln formen.

Die dritte Gruppe war an der Yagna-Feuerstelle vor Ort und kümmerte sich engagiert um das Anbringen der Dekoration. Viele wunderschöne Blumengirlanden schmückten die ganze Holzpagode. Um die Feuerstelle herum lagen in einer bestimmten symbolischen Anordnung einzelne Blüten, kleine Obststücke, die Opferschälchen mit Körnern, Reis und Ghee sowie als Umrandung die typischen langen Grashalme. Auch die Holzstücke für die Feuerzeremonie durften nicht fehlen.

Nach einer anderthalbstündigen Mittagspause und vielen Eindrücken ging es mit dem Herzstück des Events weiter – der Gayatri-Yagna-Zeremonie selbst.

Unter der Anleitung von Swami Anashuya haben sich über 20 Kinder in mehreren Reihen um die Feuerstelle versammelt und warteten gespannt und neugierig auf das bevorstehende Ritual. Swami Anashuya erläuterte ausführlich alle nachfolgenden Schritte. Gauri und Mansa übersetzten für die deutschsprachigen Teilnehmer.

Durch die Anfangsgebete hat Swami Anashuya Gayatri Devi zu Ihrem Geburtstag in den Kreis der Kinder „eingeladen“. Nach dem anschließenden Anzünden des Yagna-Feuers begannen alle, das Gayatri Mantra zu singen. Der Swami erklärte den Kindern, mit welchen Fingern der Kornmix aus den zuvor vorbereiteten Schälchen geopfert werden sollte.

Während des Mantra-Chantens gab es mehrere Fragerunden. Vieles, was die Kinder bereits am Vormittag erlernt hatten, wurde vom Swami abgefragt, der mit den Antworten sichtlich zufrieden war. Am Ende der Zeremonie wurden die Blumengirlanden Gayatri Devi geschenkt – sowohl als Schmuck für das ausgestellte Gayatribild als auch für die Feuerstelle als Opfergabe.

Danach haben die Kinder das heilige Prasad unter allen Anwesenden ausgeteilt.

Ein unglaublich schönes Event neigte sich bei tollstem Wetter dem Ende zu.

Wir danken den Organisatoren von Herzen für die Möglichkeit, an dieser bisher einmaligen Aktion teilhaben zu dürfen, und freuen uns auf weitere gemeinsame Veranstaltungen.

 

Noch mehr Impressionen vom Gayatri Yagna Event findest du hier:

Gayatri Yagna 2018 – Paramahamsa Vishwananda
X