Zusammenarbeit zwischen Bhakti Marga und Gemeinde trägt Früchte:

Heidenrod ist im Rahmen der Kampagne „Fairtrade Towns“ als Fairtrade-Gemeinde anerkannt worden – und Bhakti Marga hat einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet.

„Wir bemühen uns um eine erfolgreiche Integration in die Gemeinde. So hat es gut gepasst, bei der Gründung eines Arbeitskreises zum Thema Fairtrade mitzuwirken. Das war Ende 2015“, erklärt Swami Madhava, Deutschland-Swami der weltweiten Bewegung Bhakti Marga.

Es folgten viele Treffen und Besprechungen mit der Gemeinde. Bhakti Marga hatte bereits einige Fairtrade-Produkte im Programm. Vor allem die Küche von Shree Peetha Nilaya, dem Ashram in Springen, sei hier laut Madhava sehr engagiert. „Auch im Verkaufsautomaten wurden neue Produkte eingeführt“, sagt der Deutschland-Swami.

All diese Bemühungen hätten dann zur Anerkennung von Heidenrod als Fairtrade-Gemeinde geführt, bei der Zertifizierungsfeier und Übergabe der Urkunde am Samstag, 13. Mai 2017, war Bhakti Marga anwesend und offiziell vertreten (siehe Foto). Auf der Website vom Rheingau-Taunus-Fairtradekreis heißt es hierzu: „Im Zuge dieser Auszeichnugsfeier wird ein ,regionaler und faier‘ Marktplatz entstehen. Neben dem öffentlichen Teil der Veranstaltung und den Ausstellungen zum Thema Fairtrade und ,regional ist nicht egal‘ wird es auch Stände unserer heimischen Erzeuger und Unternehmen, Gruppen, Religionsgemeinschaften, Gästen aus aller Welt sowie verschiedene Rede-, Tanz- und Musikbeiträge geben, die sich alle mit dem Thema ,bio.fair.regional!‘ beschäftigen.“

Bald Zapfsäule für Elektrofahrzeuge auf dem Ashram-Gelände

Weiteres Engagement: Bhakti Marga arbeitet auch in der Klimaschutzinitiative von Heidenrod mit. Diese Initiative hatte parallel zur Zertifizierungsfeier die neuen Elektrofahrzeuge der Gemeinde und von Bhakti Marga vorgestellt. „Der Grund war, dass wir nach Empfehlung von Guruji ein Elektrofahrzeug, einen Renault Zoe, beschafft haben“, erläutert Swami Madhava. Und weiter: „Momentan wird in ganz Heidenrod eine Infrastruktur für Elektrofahrzeuge geschaffen, auch da ist Bhakti Marga führend dabei und es wird ab Anfang Juni eine Stromtankstelle für Devotees und die Gemeinde bei uns auf dem Ashram-Gelände in Springen geben. Die Zapfsäule wird momentan montiert.“

Jai Gurudev! ❤

X