Die Indian Summer Days fanden am vergangenen Wochenende zum zweiten Mal in Karlsruhe statt. Unter dem Motto „Discover the authentic India“ wurden die rund 14.000 Besucher auf eine Reise durch Indien mitgenommen.

Highlights der Veranstaltung

Highlights der Veranstaltung waren sowohl die klassischen, traditionellen und modernen Tanz- und Musikdarbietungen in wunderschönen, teilweise sehr aufwendigen Kostümen, als auch die India-Style-Modenschau und die Workshops für Ayurveda und Yoga. Es gab auch einen Basar mit zahlreichen Ausstellern und vielerlei zu bieten aus der indischen Kultur und Tradition.

Ganz überraschend ergab sich kurz vor Beginn der Indian Summer Days die Gelegenheit für Bhakti Marga, über einen Infostand an der Veranstaltung teilzunehmen. Trotz dieser „Last-Minute-Aktion“ erhielt der Stand den besten Platz auf dem Festival-Gelände, gleich vorne bei der Bühne.
Zahlreiche Besucher fühlten sich angezogen dorthin zu gehen, waren sehr offen und interessiert für die Mission von Paramahamsa Vishwananda – rund 300 persönliche Kontakte sind somit zustande gekommen.

Bewegende Erfahrungen

Bewegende Erfahrungen mit den Besuchern sprechen für die unsichtbare Anziehungskraft des Herzens.

Ein junger Mann mit einer sichtbaren geistigen Behinderung war so berührt, dass er sofort wusste: „Ich möchte unbedingt den Ashram kennenlernen. Mit der verständnisvollen Unterstützung seiner Mutter kam er in gewissen Zeitabständen immer wieder zum Bhakti Marga Infostand zurück und erzählte, dass sich die beiden bereits für Navaratri und für einen Darshan mit Guruji angemeldet haben; sie wollten auch gleich im Ashram übernachten. Da seine geplante OP einen Tag vor dem Darshan stattfinden würde, wurde der Mutter ans Herz gelegt, beim Darshan ein Foto von ihm zu Guruji zu bringen. So kann Guruji´s Segen auch ohne die persönliche Anwesenheit eines Menschen diesen erreichen.

Eine andere Begegnung brachte einem indischen Besucher, der in der Nähe von Vrindavan lebt, große Freude, als er über den Bhakti Marga Ashram in Vrindavan erfahren hat. Begeistert erzählte er, dass er mehr über Bhakti Marga in Erfahrung bringen möchte.

Eine Frau im Rollstuhl, die an Yoga interssiert war, aber besorgt darüber Yoga, aufgrund ihrer körperlichen Behinderung, nicht ausüben zu können, wollte sich auch am Bhakti Marga Infostand über das Bhakti Marga Sadhana Angebot informieren. Als sie in einem längeren persönlichen Gespräch erfahren hat, dass sie Atma Kriya Yoga auch in ihrer Lebenssituation praktizieren darf, war sie überglücklich, sichtlich berührt und erleichtert ihrem Herzenswunsch endlich nachgehen zu können.

Wiederum eine andere Besucherin war berührt und zugegeben etwas überrascht woran es wohl liegen würde, dass die Bhakti Marga Organisatorinnen vor Ort so strahlende Augen haben und dass sie das, auch nach längerer Beobachtung, an keinem anderen Stand entdecken konnte. Die Antwort, die sie bekam, lautete: „Es ist der große Meister, der durch uns strahlt…“

Krönendes Abschluss-Highlight:

Aharada aus dem Bhakti Marga Team: „Während dem Messestandabbau klang Guruji´s „OM“ aus den Lautsprechern an unserem Stand und als ich das Veranstaltungsgelände verließ, hörte ich, wie das „OM“ weit über das Gelände hinaus sanft in die Nacht hallte und die ganze Umgebung erfüllte. Das war ein unbeschreibliches, tief berührendes Gefühl, so als ob Guruji nach einer gelungenen Veranstaltung nochmals seinen Segen darüber gegeben hätte….
Insgesamt war es sehr bewegend und interessant zu erfahren, wie hungrig die Menschen danach sind, den richtigen Wegweisern zu begegnen, die schon weitergehende Erfahrungen gemacht haben und erkannt haben, worum es im Leben wirklich geht. Menschen, die auch die nötigen Werkzeuge und Techniken parat haben und wissen, wie das Leben mit all seinen Herausforderungen leichter bewältigt werden kann.
Es hat sich hier ganz deutlich in der Außenwelt bestätigt, welch wertvollen Schatz wir in der Hand haben und die Menschen sind so dankbar, wenn sie etwas über Bhakti Marga und Paramahamsa Vishwananda erfahren dürfen. Die Welt braucht diese göttliche Liebe mehr denn je….“

Danke für dieses schöne Event und dass wir daran teilhaben durften.

Jai Gurudev!

 

Weitere Impressionen unter: http://www.indiasummerdays.de

X