Immer 20 bis 40 Besucher und Top-Stimmung bei Bhakti-Sounds-Konzerten in Süddeutschland:

Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist“, sagte einst der französische Schriftsteller Victor Hugo. Unser geliebter Guruji Paramahamsa Sri Swami Vishwananda formuliert es folgendermaßen: „Musik hat die Kraft, dich vom Kopf zum Herzen zu bringen, egal ob du auf dem spirituellen Weg bist oder nicht … denn Musik ist die Sprache des Göttlichen.“

„Die Sprache des Göttlichen“ live erleben konnte man in Süddeutschland vom 6. November bis zum 21. November 2016. In diesem Zeitraum hat Bhakti Sounds – die Kirtan-Band des Shree Peetha Nilaya – mehrere Konzerte gegeben. Die Stationen waren das „Kundalini YogaCenter“ in Frankfurt, das Yogastudio „Soma Yoga“ in Freiburg, das Zentrum „The White Horse“ in Orsingen, der „Hari Om Tempel“ in München und ein Gewerbepark in Bruckmühl. In Orsingen und München war als Vorband außerdem Mantras con amor dabei und in Bruckmühl spielte vorab Gadadhar.

Bei allen Konzerten waren immer zwischen 20 und 40 Leuten da. Diana Wegner berichtete via Telegram: JGD, es war ein sehr schöner Abend im Hari OM Tempel in München mit Bhakti Sounds und Mantras con amor aus Spanien. Danach waren wir mit Münchener Freunden um die Ecke im indischen Restaurant mit dem Namen ,Guru‘. 🙂 Herzlichen Dank und liebe Grüße von Benjamin und Chandrakanti Gopi aus der Regionalgruppe Worms.

Genug der Worte – Videos und Bilder zum sich selbst hineinfühlen siehe unten! Jai Gurudev!

X