Guruji hat sich sehr über unser Geburtstagsgeschenk gefreut und uns ermuntert die Botschaft weiter zu verbreiten. Wir starten eine zweite gemeinsame Veggie-Aktion in ganz Deutschland im Zeitraum vom

1. September bis 9. Oktober 2018.

Jeder kann mitmachen! Holt euch die Flyer in SPN ab, es gibt auch weiter die Veggie-Poster im Bhakti-Shop und mit dem Laddu-Rezept gelingen euch wunderbare kleine Geschenke für die Menschen.

„Das ist das schönste Geschenk von allen!“

sagte Paramahamsa Vishwananda sichtlich berührt, als er die Bilder von Followern und Devotees sah, die den vegetarischen Lebensstil in ihren Städten propagierten.

Alles begann mit der Idee, dass wir die vegetarische Lebensweise in unseren Städten als ein Geschenk für Gurujis Geburtstag verbreiten wollten.

Also ergriff eine motivierte Gruppe von Bhaktas die Initiative, geführt vom deutschen Länderkoordinatorenteam und Swami Madhava, und begann das Fundament der Kampagne zu legen:

  • Erfindung des Slogans und die Gestaltung des Logos: „Vegetarisch leben. Frieden in der Welt fängt im eigenen Herzen an“. Dieses Symbol wurde auch für den Druck auf T-Shirts verwendet.
  • Erstellen eines zweiseitigen Posters mit den Kühen von SPN und die Produktion einer Serie davon in zwei verschiedenen Größen, welche die Devotees im Bhakti-Shop im Ashram für die Kampagne erwerben konnten.
  • Entwurf eines Flyers mit einem Rezept für vegane Laddus auf der Rückseite. Von den Flyern wurden mehr als 15.000 Stück gedruckt und kostenlos an Bhaktas im ganzen Land verteilt.

Dann schlossen sich Follower und Devotees in verschiedenen Teilen Deutschlands zusammen, organisierten Versammlungen in ihrer Stadt, backten Prasad-Laddus, druckten T-Shirts und gingen auf die Straße, um Liebe zu verschenken. Im April und Mai verteilten über 200 Bhaktas in verschiedenen Städten Laddus und Flyer und verbreiteten die vegetarische Botschaft – einige bis zu fünf mal!

[soliloquy id=“6116″]

Auch wenn es in einer ignoranten Welt des Fleischessens nicht immer so einfach ist, aber mit göttlicher Hilfe kam jeder für Guruji aus seiner Komfortzone heraus, jeder wuchs an der Herausforderung und sammelte unglaubliche Erfahrungen (einige sind unten aufgeführt). Als wir Guruji die Bilder an Seinem Geburtstag präsentierten, war Er sehr davon ergriffen. Er nahm sich Zeit und schaute sich jedes Foto an – Er liebte es einfach. Dann sagte uns Paramahamsa Vishwananda, wie wichtig es für Ihn ist, dass alle Seine Devotees in jedem Land den vegetarischen Lebensstil propagieren.

Es ist Zeit für Bhakti. Jai Gurudev!

 

[soliloquy id=“6124″]

Erfahrungsbericht von Yvonne M.

„Ich habe mich mit einem jungen Araber unterhalten, der sagte, er esse jeden Tag Fleisch und wüsste einfach nicht, wie man es ohne schaffen sollte. Er habe es bereits einmal für 2 Tage versucht. Dann sagte er: Gott hat uns Menschen als das Höchste erschaffen und uns erlaubt, Tiere zu essen … dann sah er mich an und die Überzeugung in seiner Aussage ließ plötzlich nach … sein ganzer Gesichtsausdruck wurde plötzlich ganz weich, fast Hilfe suchend und er sah, dass ich seinem Blick standhielt und er fragte leise: Oder? Ich sagte, ich sei da anderer Ansicht. Er begann zuzuhören und ließ auch seine Freunde warten, die weitergehen wollten. So unterhielt ich mich eine ganze Weile mit ihm und er will gerne weniger bis gar kein Fleisch essen. Auf jeden Fall will er es versuchen und sich damit beschäftigen.”

[soliloquy id=“6125“]

Erfahrungsbericht von SarvapadravanivariniDasi:

„Wir hatten ein besonderes Erlebnis, als eine Dame auf unseren Stand zusteuerte: Ihre Augen leuchteten plötzlich und sie las auf den Postern „Just Love“ und wiederholte es ständig. Sie sagte, dass so viel Liebe von uns ausstrahlt, so was erlebe sie selten, es berühre sie zutiefst und sie könne sich nicht von uns trennen, so viel Liebe. Sie kostete die Laddus und nannte sie dann „Just-Love-Kügelchen“, da diese ja auch nach Liebe schmeckten. Sie hatte Tränen in den Augen, als sie dann wegfuhr und in der Hand hielt sie noch ein Laddu, damit ihre Freundinnen es kosten können und sie ihnen alles erzählen kann. Und sie sagte, heute malt sie in ihren Kalender ein großes Herz, damit sie diesen Tag nie vergisst. So etwas Verrücktes kann man nur mit Guruji erleben. Ich vermute, Er durchflutete die Dame mit Seiner Energie. Vor allem, wir kamen mit der Dame eigentlich gar nicht ins Gespräch. Sie kam einfach und ein Wunder ist geschehen. Ich habe erlebt, dass man, wenn man etwas für Guruji tut, es um ein Vielfaches zurückbekommt. Es sollte ein Geschenk für Guruji sein, aber Er beschenkte uns. Wenn ich daran denke, kommen mir die Tränen in Augen. Danke Guruji für deine Unterstützung, Danke für alles! “

[soliloquy id=“6126″]

Erfahrungsbericht von NandaniDasi:

„Die Energie in der Innenstadt war sehr schwer und man konnte buchstäblich spüren, wie sehr der Verstand vieler nur auf das Materielle, auf das sogenannte „Vergnügen“ ausgerichtet war. Nur wenige zeigten sich wahrlich interessiert und dankbar für die Informationen. Umso mehr machte es mich glücklich zu sehen, dass das Lächeln von unseren Gesichtern nie verschwand. Doch bei dieser Aktion ging es nicht nur darum, welches Ergebnis sie bei anderen bewirkt – denn dieses liegt nur in Gottes Händen. Es ging auch um die inneren Veränderungen in uns selbst. So war eine Person unserer Gruppe anfangs sehr skeptisch gegenüber dieser Aktion – und doch war gerade sie diejenige, die die meiste Zeit mit strahlendem Lächeln das große Plakat getragen hat. Für eine andere von uns war es nicht leicht, das „Nein“ der Leute zu hören, und sie fühlte sich dabei sehr an sich selbst erinnert. Das motivierte sie aber umso mehr, noch mehr und mehr Personen anzusprechen, und so haben sogar die Leute die Flyer freudig akzeptiert, von denen wir es am wenigsten gedacht hätten! Wie Swami Madhava sagte, bei allen Geschenkaktionen für Guruji kommt es nicht nur darauf an, was wir äußerlich als Ergebnis anstreben und sehen, sondern viel mehr darauf, welche Veränderungen dies auch in unseren eigenen Herzen bewirkt und das wir dabei über unseren eigenen Schatten springen. Und dies ist uns mit dieser Veggie-Kampagne zweifellos gelungen!”

[soliloquy id=“6127″]

[soliloquy id=“6128″]

X