Jai Gurudev,

am Wochenende 25.-27. September 2020 fand das Deutsche Yagna-Wochenende zur Unterstützung des neuen Ashram-Projektes statt.
Über 80 Devotees und Followers fanden sich zusammen und konnten am Freitagabend von Swami Madhava und seinem Team eine schöne Präsentation mit vielen Informationen zum neuen Ashram erleben. Besonders was es mit den Aktien auf sich hat, wurde genau erklärt.

Am Samstag fanden parallel ein Yajna-Kurs und ein Abishekam-Kurs statt, während Swami Madhava gemeinsam mit den Devotees dem Wetter mit einem Japa-Walk in der Natur strotzte. Am Nachmittag fand dann das kraftvolle Yajna statt, das dem Ashram-Projekt sehr viel Energie und Unterstützung gab. Mit dem Mantra: “Sri Vitthala Giridhari Parabrahmane Namaha” haben wir alle intensiv am Kund gechantet und im Tempel gab es mit HARINAM schöne Bhajans und Kirtans, auch persönliche Erfahrungen mit Guruji wurden geteilt. So auch am Abend – in der Sangha war es sehr berührend zu hören, wie jeder doch mit Guruji verbunden ist und wir miteinander in der Sangha.

Das war der Tenor des Wochenendes: wie wichtig und wertvoll Sangha ist und dass wir alle miteinander sehr froh sind, dass es einen deutschen Ashram geben wird. Das Objekt dazu muss natürlich noch gefunden werden und da sind wir alle sehr im Vertrauen, dass Guruji uns richtig leiten wird.
Swami Madhava fragte in der Schlussrunde am Sonntag, was jeder Einzelne tun könne, um das Projekt zu unterstützen. Viele Punkte kamen zusammen, wie wir alle zusammen stehen können, um einen guten Platz zu finden, z. B. auch Likhita schreiben für den deutschen Ashram. Auf jeden Fall hilft beten, das Punja von Japa und Puja dem neuen Ashram opfern. Wir können auch Yajnas machen dafür. Wir freuen uns noch über viele von euch, die dabei mitmachen!

Bhakti Marga Sangha Ki Jai! So viele haben sich wirklich gefreut, an diesem Wochenende dabei gewesen zu sein. Teilhaben konnten auch alle an einem Besuch bei unseren heiligen Ashram-Kühen am Samstag. Und am Sonntag gab es dann für die ganz Hartgesottenen noch “Kuh-Amrit” zu trinken (mit Honig)! Das war auf jeden Fall auch ein unvergessliches Erlebnis…..
Wie das ganze Wochenende.

Hoffentlich gibt es bald eine Wiederholung, denn Sangha ist eine wichtige Säule in unserem Leben als Devotee von Paramahamsa Vishwananda, der, obwohl nicht physisch anwesend, mit Seiner Liebe und Kraft und Fürsorge uns alle durch diese drei Tage begleitet hat.

Hier noch Feedback, das sehr schön zeigt, was so viele von den Teilnehmern empfunden haben und wir hoffen, dass wir bald ein Objekt finden und Gurujis Liebe und Seine Mission noch weiter nach Deutschland tragen können:

“Ich möchte mich bei Euch für das schöne Wochenende bedanken. Es war sehr berührend. Von Herzen wünsche ich Euch mit Seiner Gnade weiterhin viel Glück, Freude und Erfolg mit Eurem (unserem und insbesondere Gurujis) Projekt.!!💟🌈🌺🦋🌸 Es war auch schön im Ashram sein zu dürfen.
Alles Liebe wünsche ich Euch und vor allem auch viel Kraft !!! Ich denke und fühle, dass dieser Ashram die Liebe ausstrahlen wird, die Ihr jetzt schon ausstrahlt und so fliesst Eure Liebe energetisch auch in dieses Projekt. Noch einmal ein vielen, vielen Dank!!”

„Es war einfach ein so schönes Gefühl von Familie und Verbundenheit mit Guruji und der Sangha – die gleiche Ausrichtung und ein gemeinsamen Ziel zu haben. Diese Erfahrung gibt soviel Kraft für den Alltag.“

„Möchte mich bei allen TeinehmerInnen sehr sehr herzlich bedanken – für euren Enthusiasmus, eure spürbare Liebe und Begeisterung für Sangha. Glaube, in der heutigen Welt können wir nur in der spirituellen Sangha überleben. Mit Guruji haben wir die beste Begleitung, die überhaupt möglich ist. Danke für eure Unterstützung!“

X